Dieselskandal: Autokreditverträge prüfen & ggf. widerrufen
Ziel ist die Rückabwicklung des Fahrzeugkaufs
§
Verbraucherdarlehen, Baufinanzierungen: Juli 2010 – Juni 2014
Widerruf auch nach dem 21. Juni 2016 noch möglich!
§
Lebensversicherungen, Rentenversicherungen: 1995 - 2008          
Widerspruch zeitlich unbegrenzt möglich!
§

Aktuelle Erfolge

Ombudsmannbeschwerde: Unterschätzt und effektiv

Die Durchsetzung von Ansprüchen gegen Versicherungen, Banken und Bausparkassen per Gerichtsverfahren ist langwierig und kostenintensiv. Da wir ausschließlich Kunden gegen Banken und Versicherungen vertreten, ist eine Ombudsmannbeschwerde oft die günstigere Lösung.

Ein Ombudsmannverfahren dauert regelmäßig nur drei Monate. Es gibt keinen Termin vor Ort, zu dem der Mandant erscheinen müsste. Jede Seite darf zweimal schriftlich Stellung nehmen, dann entscheidet der Ombudsmann. Die Ombudsleute sind hoch qualifiziert. Sie müssen die Befähigung zum Richteramt haben. Sie dürfen in den letzten drei Jahren weder für eine Bank, noch für einen Branchenverband tätig gewesen sein. Der Ombudsmann ist in seiner Eigenschaft als Schlichter unabhängig und nicht an Weisungen gebunden.

Die Kanzlei Fuest verhandelt aktuell zudem Sonderkonditionen mit Rechtsschutzversicherungen, die Ombudsmannbeschwerden dem kostenintensiven Gerichtsverfahren gegenüber in vielen Fällen bevorzugen.

Auch für Mandanten, die über keinen Rechtsschutz verfügen, ist die Beschwerde interessant: Sie müssen dort keinerlei Gerichtskosten auslegen. Sind wir mit der Beschwerde für unseren Mandanten nicht erfolgreich, stellen wir dem Mandanten die Kosten der Beschwerde nicht in Rechnung. Sind wir erfolgreich, rechnen wir den Fall nach RVG ab. Allerdings gibt es, im Gegensatz zum Gerichtsverfahren, keine Termingebühr, da kein Termin vor Ort stattfand.

Im vergangenen Jahr 2016 war unsere Kanzlei in 13 Ombudsmannverfahren erfolgreich. In 3 Verfahren unterlagen wir. Diese Quote hat uns selbst positiv überrascht. Alle Versicherungen und Banken haben sich an das Diktum des Ombudsmannes gehalten und die Entscheidung zeitnah umgesetzt.

Sprechen Sie uns gerne bei Fragen zum Ombudsmannverfahren an. Sie erreichen mich unter 0211 731 490 56 oder per Email unter info@hpf-recht.de . Ich freue mich auf den Austausch.

Ihr Pascal Fuest, Rechtsanwalt

Jetzt Rückruf vereinbaren